Bernhard Fischer-Appelt

Bernhard Fischer-Appelt

Chef der einflußreichsten deutschen PR-Agentur

Agenturgründer und ebenso kreativer wie strategischer Kopf. Stößt Innovationsprozesse an, brütet ständig was Neues aus. Mit langem Atem und profunder Erfahrung steuert er als Consultant große Change-Projekte und entwickelt nachhaltige Visionen.

Was haben der Unternehmensberater Roland Berger, der Chefredakteur der BILD-Zeitung Kai Diekmann oder der Weltmeister und Bundestrainer der nordischen Kombinierer Hermann Weinbuch gemeinsam? Sie sind als Führungspersönlichkeiten besonders erfolgreich. Doch wie treffen sie die Entscheidungen an den Wegscheiden ihrer Karriere, im Grenzbereich von Konflikt und Konsens, von Innovation und Stillstand, von Verändern und Bewahren, von Sanierung und Aufbruch?

Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Medien und Sport haben Bernhard Fischer-Appelt das Geheimnis ihres Erfolgs verraten, sie gaben ihm Einblicke in ihre Methoden und Erfahrungen. Sie erzählten von den Momenten des Scheiterns und des Selbstvertrauens, von Durchsetzungskraft und langem Atem und von der Fähigkeit, Menschen für neue Ideen zu begeistern. Sie alle beweisen, dass Führungspersönlichkeiten, die mit Mut und Kreativität nach vorn gehen, die Menschen in Deutschland für neue Ideen gewinnen und zu bahnbrechendem Wandel führen können.

Diese renommierten Führungspersönlichkeiten untermauern, dass moderne Führungskräfte einerseits auf vertraute Instrumente zurückgreifen können, andererseits aber selbst laufend mutig neue Grenzen ausloten und diese mit innovativen Methoden bewältigen müssen, um nachhaltig erfolgreich zu sein.

Die Themen rund um das „Führen im Grenzbereich“:
  • Krisen für Wandel nutzen
  • Neues in Gang setzen und unbekanntes Terrain betreten
  • Widerstände überwinden Entwicklungskultur stiften
  • Führen statt managen
  • Mitarbeiter einbeziehen und Teams bilden
  • Überzeugen
  • Sicherheit vermitteln

Profil als PDF

» zurück zur Übersicht