Douglas Rushkoff

Douglas Rushkoff

Experte für Virales Marketing und Kultur-Provokateur

„Die Welt verändert sich – spielen wir mit!“ lautet Rushkoffs Maxime. Folgt man dem Kommunikations- Guru und Kulturkritiker Douglas Rushkoff, so stehen wir am Anfang einer zweiten Renaissance.
Doch anders als die Renaissance des 15. Jahrhunderts, die die Selbstentdeckung des Individuums brachte, ist die heutige vom Gegenteil geprägt: weg von der Vereinzelung, hin zur Vernetzung. Es entstehen völlig neue Arten von Kommunikation und Beziehungen. Rushkoff zeigt in klarsichtigen Analysen, wie sich Beziehungen verändern: innerhalb von Firmen, von Firmen zum Kunden sowie die Erwartungen des Kunden an das Produkt.

Seine These lautet, dass das interaktive Prinzip alt hergebrachte hierarchische Strukturen nach und nach ablöst. Da jeder Einzelne in der westlichen Welt Zugang zu Wissen hat, können wir zu informierten Konsumenten und aktiven Mitgestaltern werden. Das Eigentum als Grundpfeiler der kapitalistischen Gesellschaft erfährt dadurch eine Neuinterpretation. Der dingliche Besitz verliert an Bedeutung zugunsten der Teilhabe am kollektiven Erleben. Produkte werden fortan an ihrer sozialen Währung gemessen.

Der Konsument von heute ist mündig geworden. Er lässt sich immer weniger von Werbung und Markenstorys beeindrucken. Marketing funktioniert nur noch dort, wo die realen Bedürfnisse des Menschen angesprochen werden. Was aber sind diese realen Bedürfnisse in der Cyberwelt? Rushkoffs Antwort lautet: das Bedürfnis nach sozialem Zusammenhalt. Produkte erregen nur noch Interesse, wenn sie die Kommunikation der Menschen untereinander verbessern.

Douglas Rushkoff ist Autor von neun Bestsellern, die in über 20 Sprachen übersetzt worden sind. Er analysiert die Art und Weise, wie Menschen, Kulturen und Institutionen sich entwickeln und einander beeinflussen.

Rushkoff lehrt als außerordentlicher Professor für Kommunikation an der New York University, als Dozent in Harvard und als Gastlektor an Universitäten weltweit. Außerdem berät er Regierungsbehörden, Universitäten, Museen sowie Unternehmen und ist Consultant im Technologie- und Kulturbereich der United Nations Comission on World Culture.

Zusätzlich publiziert Rushkoff regelmäßig seine witzigen und beliebten Kommentare und Kolumnen für die New York Times, Wall Street Journal, das Time Magazine und Londons The Guardian und ist häufiger Gast bei TV-Sendern von CBS bis BBC.

Profil als PDF

» zurück zur Übersicht