Jamie Anderson

Jamie Anderson

Professor für Strategic Management an der Tilburg University (NL)

In einer Fallstudie analysiert Jamie Anderson die Karriere der Pop-Diva Madonna als ein Paradebeispiel für angewandte Strategie. Es ist vor allem ihre Fähigkeit zur beständigen Erneuerung, die ihr seit über zwanzig Jahren zu Top-Popularitätswerten verhilft. Madonna
erfindet sich alle drei Jahre neu. Damit gelingt es ihr, Menschen über mehrere Generationen hinweg für sich zu begeistern.
Wenn Madonna auf Tournee geht oder eine neue CD herausbringt, werden nur die wenigsten dabei an Business-Strategie denken. Aber von Madonna kann man lernen: Ihre Karriere ist ein Paradebeispiel für angewandte Strategie. Das zeigt der Dozent der European School of Management and Technology (esmt) Jamie Anderson in seiner Case Study „Madonna – Strategy on a Dancefloor”.

Madonnas Talent sich selbst immer wieder neu zu erfinden ist der Schlüssel zu ihrer anhaltenden Popularität.

Die Einführungs-Fallstudie für MBA- und Managerfortbildungskurse zum Thema Strategie zeigt fünf Kernpunkte in Madonnas Karriere, die auch in der Unternehmenswelt dem Erfolg auf die Sprünge helfen können:

1. Langfristige Mission und Vision. Madonna hat ihre ganze Karriere hindurch nur ein Ziel verfolgt: Superstar zu werden, und dies auch zu bleiben. Andere Bereiche ihres Lebens mussten sich diesem Ziel immer unterordnen. Anstatt auf Trends zu warten, hat sie agiert, und die Trends für sich gesetzt.

2. Verständnis der Kunden und der Industrie. Madonna hat genau verstanden, was die Kunden und was die Musikindustrie will: Sie hat systematische Analyse betrieben. Daraus leitet sie die relevanten Erfolgsfaktoren für sich ab. Das ist die Grundvoraussetzung für ihre andauernde Popularität.

3. Stärken nutzen, Schwächen erkennen. Madonna hat es verstanden von ihrer Fähigkeit, ihr Image zu entwickeln und darzustellen, zu profitieren und aufkommende Trends für sich zu nutzen. Gleichzeitig konnte sie ihre Schwächen verbergen. Diese wurden besten kompensiert durch ein ganzes Netzwerk von Zuarbeitern, wie Musikern, Technikern, Produzenten, Tänzern und Designern.

4. Durchgängige Umsetzung. Ohne eine durchgängige Umsetzung sind auch die besten Strategien nutzlos. Madonna hat sich mit Helfern umgeben, die es ihr ermöglicht haben, ihre Vision zu leben. Mit ihren diversen Unternehmen – wie z. B. ihrem Musiklabel Maverick – hat sich Madonna die Möglichkeit aufgebaut, Ressourcen effektiv zu nutzen und ihre strategischen Entscheidungen umzusetzen.

5. Beständige Erneuerung. Madonnas Talent sich selbst immer wieder neu zu erfinden ist der Schlüssel zu ihrer anhaltenden Popularität. Nicht umsonst ist sie in der Industrie als die „Königin der Erneuerung“ bekannt.

Profil als PDF

» zurück zur Übersicht