Jürgen Bock

Jürgen Bock

Experte für Unternehmenskulturentwicklung

Jürgen Bocks Vita zeigt, wie interessant die Landschaft sein kann, wenn man vom Weg abkommt, denn Bocks Fähigkeit, die Perspektive zu wechseln, zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben.
Als Jurist beriet er ein großes internationales Wirtschaftsunternehmen in allen juristischen Fragestellungen, doch als er feststellte, dass ihn diese Tätigkeit nicht dauerhaft zufrieden machen würde, fokussierte er sich auf seine persönlichen Werte und Vorstellungen. Die Freude daran, weitere Talente und Potenziale nicht nur bei sich sondern auch bei anderen zu entdecken, führte ihn in die Personalabteilung eines internationalen Konzerns, wo er viele Jahre für die berufliche und persönliche Entwicklung der Mitarbeiter verantwortlich war - vom Auszubildenden bis zum Topmanager. Sein großes, echtes Interesse an den Menschen, die für die Kultur eines Unternehmens stehen, machte ihn dabei im Laufe der letzten 20 Jahre zu einem erfolgreichen Gestalter von Unternehmenskultur.

Bock gilt heute in Deutschland als einer der führenden Experten auf diesem Gebiet, was zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen belegen, die er und sein Team inzwischen erhalten haben. Diese langjährige Erfahrung bringt er ein, um Geschäftsführer und Manager zu inspirieren, wie es erfolgreich und nachhaltig gelingen kann, eine motivierende und wertschöpfende Unternehmenskultur zu gestalten.

In seinen Vorträgen geht es um Entwicklung, um die Entwicklung der eigenen Person zum einen und um die strategische Entwicklung einer Unternehmenskultur zum anderen. Hier gibt es viele Parallelen, auch wenn der Kontext ein anderer ist.

Sein Ziel ist es, Emotionen zu wecken und seine Zuhörer anzustoßen, sich auf den Weg zu machen und die Komfortzone zu verlassen. Dabei ist er immer ehrlich und authentisch und spricht aus eigener Erfahrung. Durch das Zusammenspiel von Beispielen und audiovisuellen Medien spricht Jürgen Bock mehrere Sinne gleichzeitig an, um sein Publikum die Vorträge erleben zu lassen.

Profil als PDF

» zurück zur Übersicht