Bernd Kolb

Bernd Kolb

Visionär und Gründer des ThinkTanks "Club of Marrakesh"

Bernd Kolb gilt als Visionär und wurde für seine innovativen Arbeiten vielfach international ausgezeichnet. Er war deutscher Unternehmer des Jahres und ehemaliger Vorstand für Innovation der Deutschen Telekom, die er 2007 verließ, um sich als „Social Entrepreneur“ und „Change Agent“ mit den vielschichtigen Herausforderungen auseinanderzusetzen und neue, innovative Lösungsansätze zu entwickeln. In dem von ihm gegründeten „Club of Marrakesh“ versammelt er internationale Denker, Wissenschaftler, Politiker und Unternehmer, um bahnbrechende Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Sein Ansatz ist unternehmerisch und folgt dem Grundsatz, dass Nachhaltigkeit nur durch Profitabilität erreicht werden kann. 

Unsere Welt steht vor dramatischen Herausforderungen: Klimawandel, Überbevölkerung, Trinkwasserknappheit, Wirtschaftskrisen, Ende des Erdöls, Artensterben, Pandemien und viele mehr. Bei manchen dieser Probleme drohen uns bereits im Laufe der kommenden 10 bis 20 Jahre unumkehrbare Wendepunkte, die nicht nur unseren Wohlstand und den sozialen Frieden, sondern die Überlebensfähigkeit ganzer Regionen bedrohen. 

Wir müssen Wirtschaft und Gesellschaft konsequent, schnell aber vor allem nachhaltig verändern, wenn wir unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft hinterlassen wollen. Dazu müssen wir die wahren Ursachen dieser Probleme richtig verstehen, unsere derzeitigen Systeme überdenken und mit viel Kreativität und Innovationsgeist neue globale und lokale Visionen entwickeln, die nicht nur die Auswirkungen unserer Krisen betrachten, sondern neue, nachhaltige Fundamente bauen. 

In seinem aktuellen Vortrag „ Perspektive 2020“ analysiert Kolb verständlich die Ursachen für die aktuelle Krisensituation und zeigt mit konstruktivem Blick die Chancen auf, die sich aus konsequentem neuen Denken und Handeln ergeben. 


Perspektive 2020 - Haben unsere Kinder noch eine lebenswerte Zukunft?

Teil 1: Die sieben Sünden 

Kolb zeigt verständlich auf, welche Ursachen sich hinter den sichtbar werdenden Problemen verbergen und welche teilweise verheerenden Auswirkungen der schleichende Verlust zentraler Wertesysteme mit sich bringt. 

Teil 2: Die sieben Hoffnungen 

Hier werden innovative, konstruktive Ansätze aufgezeigt, die beweisen, dass wir mit neuem Denken und Handeln die Weichen für eine lebenswerte Zukunft stellen können. 

Teil 3:  Die sieben Tugenden

Abgeleitet aus der profunden Analyse stellt Kolb sieben Handlungsgrundsätze vor, die als „Leitplanken“ für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einer nachhaltig positiven Entwicklung führen können.


Referenzen:

Gerhard Riemann, Riemann Verlag / Verlagsgruppe Random House: 

„Vor einigen Tagen hatte ich das Privileg einer Privatvorführung des Vortrags "Die sieben Sünden". Als Verleger der Bücher von Al Gore hatte ich nicht damit gerechnet, das mir Bernd Kolbs Präsentation viel Neues oder Anderes bieten würde. Bernd Kolb hat mich überrascht. Seine Aufbereitung zukunftsweisender Daten und Bilder ist beeindruckend. Neben der bedrohlichen Faktenlage halte ich jedoch seinen Ansatz, die Herausforderungen der Zukunft nicht nur rational sondern anhand der 7 Todsünden  ethisch-psychologisch zu begründen, für den entscheidenden Quantensprung. Denn nur durch den emotionalen Impuls kann es uns gelingen, als Kollektiv einschneidende aber notwendige Änderungen unseres Lebensstils "freiwillig" zu akzeptieren. 

Es ist mir daher ein Anliegen, Bernhard Kolbs Buch, das auf der Grundlage seines Vortrags im Entstehen ist, in meinem Verlag zu veröffentlichen.“

Profil als PDF

» zurück zur Übersicht